Bäume reisen Nachts

Autor: Aude Le Corff

Seiten: 201

Verlag: Insel Verlag

Kosten: 12,99 Euro

Inhalt: Die 8-Jährige Manon fühlt sich nach dem Verschwinden ihrer Mutter furchtbar einsam. Jeden Nachmittag sitzt sie unter einer Birke im Garten, liest und spricht mit Ameisen und Katzen. Ihr Vater hat sich zurückgezogen und kämpft gegen die Trauer, auch er ist nicht für seine Tochter da. Doch Anatole sieht Manon in ihrer Einsamkeit unter ihrer Birke und will ihr helfen. Zusammen lesen sie den kleinen Prinzen und es entsteht eine tiefe Verbundenheit der beiden. Als Manon und ihr Vater Pierre ein Brief von der Mutter erhalten, machen sie sich mit Anatole und Manons Tante Sophie, auf den Weg zu ihrer Mutter.

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt toll zum Inhalt des Buches. Auch der Titel ist sehr ansprechend, geheimnisvoll und schön.
Das Buch fängt mit einer sehr düsteren und traurigen Stimmung an. Ich hatte viel Mitgefühl für Manon, da sie in einer Situation steckt, sie man keinem Kind zumuten will. Als sie sich mit Anatole anfreundet merkt man, dass sie aus dieser Beziehung Kraft schöpft und das es ihr besser geht. Aber auch Anatole, der am Anfang etwas mürrisch ist, findet zu neuer ungeahnten Lebenskraft. Ich fand die Beziehung zwischen dem Kind und einem schon alten Mann sehr schön dargestellt.
Als die Gruppe, zur Suche nach Manons Mutter aufbricht, gewinnt die Geschichte an Schwung und man kann fühlen, dass Manon und Pierre neue Hoffnung haben. Die Geschichte bleibt ruhig und hat hin und wieder lustige Momente. Mir haben vor allem die verschiedenen Stopps der Reise gefallen. Jeder Ort erzählt eine Geschichte und hat oft persönliche Zusammenhänge zu den Charakteren, dadurch lernt man auch etwas über die Vergangenheit der Personen kennen. Am Anfang fällt es mir echt schwer die Personen zu zuordnen und einzuschätzen, aber man lernt sie immer mehr kennen und versteht dann auch die Verhaltensweisen und Gefühle der Charaktere. Ich hatte das Gefühl, dass keine Person im Hintergrund steht. Jede war wichtig für die Geschichte und wenn eine Person fehlen würde, wäre die Geschichte uninteressant. Ich muss ehrlich sagen, dass sie mir etwas fehlen auch wenn das Buch so kurz war, sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen.Mir hat es sehr gefallen, dass die Charaktere sich gegenseitig beeinflusst haben.
Das Ende ging mir etwas zu schnell, es gab keine Konsequenzen und ich hatte das Gefühl, dass das Verhalten der Mutter einfach hingenommen wird. Trotzdem habe ich mich für Pierre und Manon gefreut, die wieder ihrer komplette Familie hatten. Das hat mich berührt und gab mir ein gutes Gefühl.
Das Buch ist sehr flüssig und gefühlvoll geschrieben.

Fazit:
Bei dem Buch sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen, vor allem die Beziehung von Manon und Anatole ist besonders und hat mich berührt. Das Buch ist toll geschrieben und wird mir noch lange positiv im Gedächtnis bleiben!

Für alle die gerne Buchtrailer sehen., er ist sehr süß gemacht. Viel Spaß:

 

4,5/5 Sternen

360_6360_6360_6360_6

Weitere Infos auf der Verlagsseite von Suhrkamp und  Insel/ Kaufen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: