Rezension: Viviens himmlisches Eiscafé

Seiten: 384 Seiten

Autor: Abby Clements

Verlag: GOLDMANN

Kosten: 8,99 Euro

Inhalt:

In dem Buch ´´Viviens himmlisches Eiscafé“, das im Goldmann Verlag erschienen ist, geht es um die Schwestern Imogen und Anna, die überraschend das Eiscafé ihrer verstorbenen Oma Vivien erben. Das Eiscafé hat schon bessere Tage erlebt und von Kunden fehlt jede Spur. Die zwei setzen jedoch alles daran das Eiscafé ihrer geliebten Oma zu retten. Dafür müssen sie einiges in Kauf nehmen, Anna fliegt nach Italien um da an einem Eis Kurs teilzunehmen und Imogen gibt ihr bisheriges Abenteuerliches Leben für das Eiscafé auf.

Meine Meinung:

Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen und mich neugierig gemacht. Man lernt am Anfang des Buches die beiden Schwestern Imogen und Anna kennen. Sie sind beide total unterschiedlich, sind mir beide aber sehr sympathisch. Ich hatte das Gefühl das sie mit ihrem Leben zufrieden  waren. Als ihre Oma verstirbt, ist das ein großer Schock für die ganze Familie. Jedoch bringt es die beiden Schwestern wieder zusammen, sie erben das Eiskaffee und stellt sie damit vor eine große Herausforderung. Ich fand es sehr schön zu sehen mit welcher Hingabe, die Schwestern  das Eiscafé wieder zum Laufen bringen wollen. Das dabei hin und wieder was schief geht, macht die beiden zu sehr sympathischen Menschen.

Was mir auch gefallen hat war das, es nicht nur um die Leitung des Eiscafés ging sondern auch die privaten Leben und Gefühle sehr gut beschrieben waren. Diese hingen natürlich mit dem Tod der Großmutter, aber auch mit den privaten Beziehungen zusammen. So konnte man sie gut verstehen und mitfühlen. Das Buch macht Lust auf Sommer und Eis. Die Stadt Florenz, in der Anna einen Eis Kurs belegt, wird mit tollen Details beschrieben. Dieses Sommergefühl hat mich besonders dort gepackt. Was ich besonders süß fand waren die Eisrezepte hinten im Buch, ich habe mir fest vorgenommen eines diesen Sommer auszuprobieren.

Fazit:

Es hat sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Es war zwar kurz, aber die Geschichte war einfach toll und sie bringt viel Gefühl rüber. Außerdem macht das Buch Lust auf Sommer und Eis.

4/5 Sterne

360_6360_6360_6360_6

Buch auf der Verlagsseite

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Viviens himmlisches Eiscafé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s