Rezension: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Rezension: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Seiten: 400

Autor: David Levithan

Verlag: FISCHER FJB

Kosten: 16,99 Euro

https://i0.wp.com/www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-10-402437-0.jpg

Inhalt:
Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren. Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein? Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?

Meine Meinung:
Die Idee der Geschichte habe ich in keinem anderen Buch je gesehen und war auf die Umsetzung sehr gespannt. Da A jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht, schlüpft man in viele Personen, da es in der Ich Perspektive geschrieben ist. Die Personen kommen aus unterschiedlichen Verhältnissen, sind männlich oder weiblich oder haben ganz verschiedene Eigenschaften. Trotzdem steht immer A im Vordergrund, er ist zwar in einem anderen Körper und passt sich an, bringt aber immer seine Persönlichkeit und seine Prinzipien in den Vordergrund. Ich konnte mich von Anfang an gut in seine Situation rein versetzten und habe bis zum Ende für ihn und Rhainnon gehofft. Auch Rhiannon war mir wirklich sympathisch und ist mir im Laufe des Buches ans Herz gewachsen.

Es ist ein tiefgründiger Roman, der einen zum Nachdenken anregt und über eine ungewöhnliche erste Liebe erzählt. Mich hat die Frage: ,,Kann man eine Person nur wegen seines Charakters lieben?“ das Buch über und danach sehr beschäftigt. Das ganze Buch lässt sich flüssig lesen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. David Levithan hat einen tollen Schreibstil, bei dem man mitgerissen wird und bei dem nichts unglaubwürdig erscheint. Der Titel des Buches passt ausgesprochen gut zu dem Inhalt.

Mein Fazit:
Das Ende kam mir einfach zu schnell und ich war wirklich traurig das die ,,Letztendlich sind wir dem Universum egal“ vorbei war und ich A und Rhainnon ,,loslassen“ musste. Das spricht auf jeden Fall für das Buch! Mich hat es unglaublich berührt und zum Nachdenken angeregt. Es gibt viele Wendungen und Überraschungen. Die Idee ist großartig umgesetzt und ich würde jedem empfehlen dieses Buch zu lesen.

5/5 Sterne

360_6360_6360_6360_6360_6

Advertisements

14 Kommentare zu „Rezension: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Gib deinen ab

    1. Ich glaube das musst du dann mal selber lesen. Lohnt sich auf alles Fälle!:) Und deine Fragen werden im Buch beantwortet. Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende:)
      Viele liebe Grüße

      Gefällt mir

    1. Danke, freut mich sehr das es dir gefällt:) ist natürlich sehr schade, aber manchmal hat man einfach zu viel anderes um die Ohren:/ kann es dir nur empfehlen:)
      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag abend!:)

      Gefällt mir

  1. ooh das klingt nach einem wirklich lesenswerten buch – ich setz es mal auf die wunschliste. auf die tatsächliche leseliste kommt es erst, wenn ich den stapel angefangener bücher neben meinem bett auf die hälfte reduziert habe… mindestens 😀
    alles liebe!
    melanie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: